Die Druckfeder ist wahrscheinlich die meist bekannte Ausführung einer technischen Feder. Wir kennen ja alle die Feder aus einem Kugelschreiber. In dem Fall sprechen wir über eine zylindrische Druckfeder. Es ist auch möglich, andere Formen zu fertigen, wie konisch und „Fassförmig“.
Druckfedern werden meistens gefertigt aus rundem Draht. Es gibt allerdings auch Druckfedern aus viereckigem oder Flachdraht.

Anwendungen

Druckfedern werden in einem sehr breiten Bereich von Anwendungen eingesetzt. Der Kugelschreiber ist schon genannt worden, einige andere Beispiele sind:

• Die Klappe vom Handschuhkasten
• Kleine Perforator
• Batteriekontakte
• Druckknöpfe bei Urinal/Toilette
• Anti-knick / Schütz Federn
• Gymnastik Geräte
• „Fail-safe“ Ventile in Leitung Systeme
• Maschinenbau im Allgemeinen

Materialien

Obwohl eine Druckfeder immer aus Federstahl Qualität gefertigt wird, ist es auch möglich, aus einem sehr breiten Sortiment Materialien zu wählen. Am Gängigsten bleibt trotzdem SM federstahl (1.1200) und VA Federstahl (1.4310. Für weitere Informationen über unsere Materialien möchten wir Sie gerne auf unsere spezielle Seite über Material Kenntnisse verweisen.

Eigenschaften

Federnwerk De Spiraal produziert Druckfedern laut EN-15800:2009. Wir können Drahtstärken von 0,2 mm bis zu 65 mm verarbeiten. Geometrische Aspekte wie Durchmesser des Federkörpers, Anzahl Windungen und Länge der Federns können Sie angeben, wir machen gerne eine Technische Kontrolle, ob die aufgegebene Daten auch zueinander passen, vor allem in Bezug auf die benötigte Zugkraft.